Schreiben

- Eine kurze Geschichte des Schreibens -

Warum schreibe ich so gerne?
Beim Schreiben ist jedes Wort wohl gewählt.
Jedes Wort bekommt viel mehr Stärke, viel mehr Gewicht,
da es auch stets stehen bleibt.
 
Ein gesprochenes Wort vergisst man schnell.
Ein geschriebenes Wort selten,
schließlich kann man es hinterlassen.
 
Und das ist wohl der wichtigste Grund.
Schreiben ist für die Ewigkeit.
Warum würden sonst so viele Tagebücher geschrieben werden?
Man kann sich nicht alles merken, deswegen schreibt man es auf.
Doch auch Gefühle und Ideen kann man so verewigen.
 
Und Geschriebenes kann man leicht weiterreichen,
und ist für die meisten verständlich.
 
Schreiben erleichtert,
man kann sich wirklich die Seele frei schreiben.
Jedenfalls kann ich das.
 
Wenn mir was auf dem Herzen liegt,
schreibe ich es auf.
Auch wenn man emanden etwas wichtiges „sagen“ möchte,
tut man es oft durch das geschriebene Wort.
 
Was kann es doch nur schöneres geben, als einen Liebesbrief?
 
Außerdem kann man so seine Gedanken sortieren,
wenn man wirklich zu viele davon hat.
Schreiben kann helfen,
schließlich kann man ja zu Not das Geschriebene vernichten,
das gesprochene Wort jedoch nicht!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Tipp: Deine Webseite ohne Werbung:

Upgrade zu JimdoPro

Hinweis!

Du hast noch Fragen oder Probleme beim einloggen? Dann klick bitte hier.